16 juin 2024
Lycée Adolphe Chérioux

International

Français – Bienvenue !

Présentation
Ouvert en 1927, le lycée Adolphe Chérioux est un lycée polyvalent labellisé lycée des métiers de l’habitat et aménagement urbain depuis 2011. Il accueille environ 1200 scolaires et 180 étudiants. Outre une riche gamme de formations aux métiers du bâtiment, du CAP (niveau 3) à bac + 2 (niveau 5), le lycée Chérioux a développé un pôle design et métiers d’art du CAP à bac + 4 (niveau 6) dont les formations supérieures sont spécialisées dans le design d’espace.

L’ouverture internationale de l’établissement est formalisée dans le projet d’établissement depuis 2010. Les trois axes de mobilités internationales que nous cherchons à développer concernent :
– partenariats bilatéraux,
– périodes de stage en entreprise à l’étranger,
– voyages d’études à finalités professionnelles.

Deutsch – Willkommen!

♦ Vorstellung unserer Schule
Unsere Schule ist ein berufliches, technologiches und allgemeines Gymnasium.
Berufliches Gymnasium, weil in zwei- oder dreijährigen Bildungsgängen eine Berufsausbildung möglich ist. Die zweijährige Nationaldiplomausbildung als qualifizierter Arbeiter CAP oder die dreijährige Nationaldiplomausbildung als Techniker mit der Berufsabitur.
Technologiches Gymnasium, weil zwei Bildungsstufen die Möglichkeit geben den Nationaldiplom Technologiches Abitur und das folgende Hochschulnationaldiplom BTS zu erwerben.
Allgemeines Gymnasium, weil wir die Allgemeine Hochschulreife vorbereiten.

Unsere Schule zeigt 3 identitäten:
1. allgemeines Gymnasium mit wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Profil und wissenschaftliches Profil,
2. Gymnasium der Wohn- und Stadtplanungsgewerbe,
3. der große Kunstgewerbepol am Süden von Paris.

Die Fachbereiche sind verschieden:
* Bautechnik
* Angewandte Kunst
* Raumdesign
* Malerei und Dekorationsmalerei
* Kunstgewerbe in Dekoration
* Gärtnerei
* Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik
* Elektrotechnik
* Elektronik

♦ Geschichte in Kürze
1906 – Erste Entwürfe für eine Waisenschule unter der Aufsicht von Adolphe Chérioux.
1920 – Anfang des Aufbaues. Im Entwurf sind fünf Schulen vorgesehen: Kindergarten, Knaben- und Mädchengrundschule, Berufsschule für Knaben und Berufsschule für Mädchen. Die erbauung der verschiedene Gebäude vollzieht sich auf mehrere Jahre (1925-1940).
1939 – Anfang des zweiten Weltkrieges, die Schulen ziehen nach Brive-la-Gaillarde.
Juni 1940 – Deutsche besetzung. Die Wehrmacht verwendet verschiedene Gebäudeteile bis August 1944.
September 1940 – Wiedereröffnung der Schulen.
1968 – Das Departement Seine wird zerteilt, die Schulen gehören dem neuen Departement Val-de-Marne.
1974 – Die Berufsschule für Knaben wird vom Staat übernommen und in zwei Gymnasien verwaltet: ein technologisches Gymnasium und ein Berufsgymnasium. Beide empfängen Jungen und Mädchen.
1992 – Die zwei Gymnasien werden zusammengeführt.

♦ Internationale Mobilität
Wir möchten drei Achsen entwickeln:
– wechselseitige Partnerschaften,
– Praktikumszeiten in Unternehmen im Ausland,
– berufliche Studienreisen.
Seit 2011 wechseln der lycée Adolphe Chérioux und das Berufliche Schulzentrum Meißen Schüler und Lehrer.
Um weiteres zu erfahren : hier klicken